Anke Holst Digitales im öffentlichen Dienst
Digitales im öffentlichen Dienst

About

Im deutschen Gesundheitswesen sprechen wir immer noch über Digitalisierung, ohne Kultur auch nur zu erwähnen. Als ob neue Technologie automatisch auch menschliche Zusammenarbeit gestalten würde. Als ob IT-Anbieter die Probleme in unserer Organisation für uns lösen würden. Wenn Führungskräfte nicht wissen, wie eine innovative Organisationkultur aussieht, kann sich auch keine innovative Organisationskultur bilden. Und so wird jede Innovation nichts verbessern, sondern nur zu einer Störung für Menschen, die auch so schon völlig überlastet sind. In unserer Klinik gibt es zum Beispiel ein Projekt für junge Erwachsene mit Krebs und in über 300 Tagen wurde es nicht einmal erwähnt, weil einfach keiner die Zeit hatte.

Jetzt gibt es die neuen Fördergelder aus dem Krankenhauszukunftsgesetz, aber leider haben wir durchweg Führungskräfte, die grundlegende Kompetenzen nicht haben, um gute Entscheidungen zu treffen. Auch zentral steht das Thema Service Design nicht auf dem Programm. Im Health Innovation Hub geht man mit einer Startup-Mentalität an die Probleme heran, während Innovation im öffentlichen Dienst nach ganz anderen Prinzipien funktioniert. Menschen und ihre Bedürfnisse stehen hier im Mittelpunkt, nicht die Ansprüche des freien Marktes.

Eine Idee wäre es, nach Dänemark zu schauen. Dort gibt es regionale Zentren für Innovation im öffentlichen Dienst https://www.coi.dk/en/ und auch ein Zentrum für Innovation im Gesundheitswesen http://www.syddansksundhedsinnovation.dk/ . Es gibt jetzt auch dieses Projekt, das auch für deutsche Führungskräfte deutlich macht, dass Kompetenzen im öffentlichen Dienst eigentlich nicht viel mit Computern zu tun haben. https://www.teachingpublicservice.digital/the-syllabus-de. Ich kenne das Govtech-Umfeld aus Großbritannien auch sehr gut (Ich habe bis 2017 in London gearbeitet.) So sieht da Innovation im Gesundheitswesen aus.

Our culture and values.

  • We take time to listen, understand and communicate clearly.
  • We encourage everyone to contribute their skills, knowledge and experience. Everyone’s voice is equal and respected.
  • We are user-centred and we work openly and with a wide range of partners because that will deliver better outcomes.
  • We value ambition, are open to learning and new ideas, and support people to innovate.
  • We work collaboratively, beyond job roles and across teams.
  • We recognise and celebrate success and take ownership of problems and solutions.

https://www.nhsx.nhs.uk/about-us/how-we-work/

Es ist wirklich wichtig, dass wir das Thema richtig angehen. Dann kann man vielleicht sogar etwas zum Besseren verändern. Es wäre so schlimm, diese Chance zu ignorieren. Man muss den Menschen in den Organisationen systematisch die Kompetenzen und das Selbstvertrauen geben, die besten Entscheidungen zu treffen. Deshalb wäre das dänische Modell mit der zentralen Unterstützung, kombiniert mit den 8 Grundkompetenzen und dem aktiven Formen einer neuen Kultur der Zusammenarbeit, meiner Meinung nach eine gute Idee.

Über mich

Seit 1994 arbeite ich kollaborativ online, auf sehr verschiedenen Plattformen, mit sehr verschiedenen Zielen.

Seit 2005 helfe ich Organisationen dabei.

2010 organisierte ich das London Localgovcamp, seitdem war ich Teil des Netzwerks, aus dem der Government Digital Service, NHS Digital, Localgov Digital hervorgegangen sind.

Links:

Ein Artikel im Guardian

Ein Video und noch eins

Ein Artikel aus der örtlichen IHK-Zeitschrift